Am 9. November 2013 wurde in Winterthur, Schweiz, die Weltmeisterschaft im Rock´n´Roll ausgetragen. Als Mitglieder der Nationalmannschaft sind auch Christina Bischoff-Moos und Lukas Moos  am Freitag nach Winterthur aufgebrochen.

Samstagmorgen um 10:30 Uhr ging’s fertig gestylt und hellwach, mit dem Shuttlebus vom Hotel zu den Eulachhallen, dem Auftragungsort dieser Weltmeisterschaft. Anmelden, Videokamera aufstellen (Ergebnis auf dieser Homepage) und Eintanzen für die Fußtechnik-Vorrunde.

Lukas und Tina waren in der 31. Runde dran. Sie wurden von vielen deutschen Fans tatkräftig unterstützt. Bis auf einen kaum zu bemerkenden Wackler von Lukas lief die Runde recht gut, sagt Tina.

In der Eintanzhalle liefen auch die Vorbereitungen für die Akrobatikrunde gut und die beiden brachten diese Leistung auch auf die Tanzfläche. Leider reiche es dennoch nur für Platz 17 und damit haarscharf nicht für den direkten Einzug ins Viertelfinale der best(bewertet)en 16 Paare. Also rein in die Hoffnungsrunde, in der sie sich als bestes Paar für’s Viertelfinale qualifizierten.

Das fand am Abend in einer ausverkauften Halle und für Lukas und Tina mit jeder Menge Unterstützung durch die Fans statt. „Da haben wir die beste Runde der deutschen Paare abgeliefert“, sagt Tina. „Alle Akros liefen super und auch beim Tanzen haben wir richtig Gas gegeben“.

Der Bundestrainer und die beiden selbst sahen sich auf Platz 13 oder 14, die Wertungsrichter allerdings nicht. Die Weltmeisterschaft  2013 endete für Lukas und Tina mit einem 19. Platz.
Gewonnen haben Anna Miadzielec und Jacek Tarczylo aus Polen.

Weltmeisterschaft in der Schweiz