Lukas und Tina bei den World Dance Games in Taiwan
Lukas und Tina bei den World Dance Games in Taiwan

 

Liebe BesucherInnen der Froggers-Homepage,

Lukas‘ und Tinas Bericht von den diesjährigen World Dance Games in Taiwan war so besonders, dass ich für euch extra ein neues literarisches Genre erfunden habe, damit ihr kurz daran teilhaben könnt. Nach einem genau ausgeklügelten Logarithmussystem habe ich die überflüssigen Worte aussortiert. Das ist das Ergebnis: Naja, es gibt ja auch noch die Bilder. Euer Peter

7:20 Uhr (15.09.13): Aufstehen, Obstsalatreste vom Vorabend vernichtet, 9:15 Uhr: Treffen mit Rainer Riedel (unser Akrobatik Heimtrainer). Treffen des Belgischen Rock´n´Roll Paares Karolien und René bei der Personenkontrolle. Chiara und Christopher Pütz treffen wir auch hier. 13 Stunden Flug, Landung in Taipeh (16.09.2013). Rein ins nächste Flugzeug. Leicht warm hier irgendwie. 7:10 Uhr: Abflug nach Kaohsiung. Wie läuft das mit dem Visum? In der Empfangshalle des Flughafens warten extra zwei Mädchen auf uns.  Shuttlebus zum Hotel, Irgendwie wie Olympia hier. 13:45 Uhr: Essen in der Arena. Riesen- Buffet für die Sportler. Die Arena ist irre groß. Wahnsinn!!! Trikot und Deutschlandanzug, Eröffnungszeremonie. „Sightseeing-Tag“, Tempel, die Zukunft voraussagen, 19:30 Uhr: Koffer für morgigen Turniertag packen. Bloß nichts vergessen! 6:45 Uhr: Aufstehen, Duschen, Schminken, Haare machen. Und nicht zu vergessen…Strasssteinchen ins Haar kleben, das Wichtigste! Gleich in der ersten Runde dran. Mehrere Kameras auf uns gerichtet, die alle Aufnahmen zeitgleich auf riesigen „LED-Würfel“ für alle Zuschauer übertragen. Super cool. 10:33 Uhr: Fußtechnik lief gut. Eindrucksvolle Tanzfläche. Wenn das doch mal jemand richtig bewerten würde… 30 °C in der Eintanzhalle, die Ventilatoren in der riesigen Halle auf Hochtouren. 12:30 Uhr: Akrobatiktrikot, Rainer spornt uns alle nochmal an. 15:15 Uhr: wir erreichen Platz 14. Leider 2 Plätze am Halbfinale vorbei. Hoffnungsrunde. Wir freuen uns alle riesig über unsere erreichten Plätze und unsere Leistung. erst mal Fotos gemacht. Ungeduscht los in die Stadt. Garküche. Auf die hygienischen Standards darf man hier in keinster Weise schauen, schmerzbefreit. 22:30 Uhr: Wir futtern und trinken uns von Stand zu Stand. Lukas sogar Schweineblut und irgendwelche Innereien probiert. Leber, Schweinefüße, Nudeln, Grüner Tee, Säfte, Niere…für jeden ist was dabei. wir haben gelernt, „Du bist süß“, auf Chinesisch zu sagen = Ni hau ke ei

Weg nach Chinjin Island, total verrostete Fähre, Athletenparty am Strand, Erste Infos wegen herannahenden Taifuns,  Polizeieskorte, Freibier, schnell eine Fahne aus dem Eingangsbereich mitnehmen,  Club,  Mädels zahlen 5 € Eintritt und Jungs 12,50 €. Alle Getränke im Preis mit drin. Cool.  Feiern bis morgens um 4 Uhr. Club gerockt, Shopping Mall, Abschlussfeier, Taifunwarnungen immer konkreter, drunter und drüber, Flug gecancelt, Schalter der China Airlines nicht mehr besetzt. Stempel mit dem Namen auf Chinesisch, Burger King: eine kleine Kinderbühne aufgebaut JUNGS zwängen sich auf die kleine Kinderbühne, SINGEN Big Mac Song (natürlich auf Chinesisch). 23:50 Uhr: Abflug in Taipeh.

Superschöne Reise mit vielen Erfahrungen.

Christopher, Chiara, Tina & Lukas

Flying TAiwan

 

World Dance Games 2013
Markiert in: